Beverly Hills

20120913-223346.jpg

Heute war es dann soweit. Der letzte komplette Tag in L.A. Morgen geht es dann gegen 9:00 Uhr in Richtung Flughafen, irgendwie schade, aber auch irgendwie froh wieder heim zu kommen.
Zum heutigen Tag:
Beverly Hills ist die Stadt der superreichen, das ist echt der Hammer was da für Häuser stehen und was für Autos durch die Gegend fahren. Hammerhart. Da fährt eben mal ein Bugati Veron an einem vorbei und in der nächsten Straße steht ein Ferrari, dann noch n Lamborghini Aventador usw. Am Rodeo Drive sind dann die suuuuper teuren Geschäfte.
Wir haben heute morgen noch das Getty Center angeschaut. Architektur vom feinsten quasi :)
Am Abend sind wir an den Manhattan Beach gefahren und haben uns dort den Sonnenuntergang angeschaut. Den Rest des Tages waren wir im Stau gestanden oder sind irgendwo durch die Gegend gefahren :) Los Angeles ist echt nervig was das Auto fahren anbetrifft, aber das hatte ich ja schon das ein oder andere mal erwähnt!
Schön war der Urlaub, leicht anstrengend, aber auch super lustig und super interessant. Kann man jedem empfehlen, sollte man mal erlebt haben.

Hollywood

20120912-230915.jpg

so da waren wir mal eben in Hollywood heute. Das hatte ich mir eigentlich n bisschen anders vorgestellt, aber das wichtigste spielt sich am Hollywood Blvd. ab. Hier ist der Walk of Fame (Sterne am Boden) und das Chinese Theater (die großen Stars haben hier ihre Hände und Füße in Beton abgedrückt). Daneben ist gleich das Madame Tussauds Hollywood Wachsmuseum, dass haben wir uns auch alles mal angeschaut, teilweise echt erschreckend wie echt die Figuren rüber kommen. Zu mittag haben wir dann gegenüber bei HOOters gegessen. Quer gegenüber liegt das Hard Rock Café. Dann noch das Dolby Digital Theater (Kodak Theater) und man hat schon fast die wichtigsten Sachen gesehen. Wir sind dann noch ein paar Meter den Walk of Fame entlang gelaufen. Danach haben wir uns am Mulholland Drv. das Hollywood Sign und die Stadt angeschaut. Das Zeichen sieht man hier nicht soooooo super, deswegen sind wir noch mal zum Beachwood Drv. gefahren. Gegen Abend sind wir dann zu den Universal Studios gefahren, allerdings kostet da der Eintritt 129$ pro Person. Das war uns dann doch n bisschen zu viel und wir hatten ja auch nicht mehr sehr viel Zeit, deswegen haben wir uns den Universal City Walk etwas genauer angeschaut. Hier gibt es auch wieder ein Hard Rock Café und direkt daneben war irgendein Mexikanisches Konzert oder sowas ähnliches. Irgendwie haben die mehrmals die Szenen gedreht, war irgendwie seltsam.

L.A.

20120911-222614.jpg

da sind wir angekommen, an unserem Zielort des Roadtrips! Los Angeles, die Stadt in der es irgendwo immer einen Stau gibt. Auto fahren ist hier echt verrückt. Muss ich zugeben das ich n bisschen ins Schwitzen gekommen bin. 6 Spuren in eine Richtung bei der jeder fährt wir er fahren will. Das Auto ist ganz geblieben :)
Heute morgen sind wir in Santa Maria gestartet und über Santa Barbara nach Santa Monica gefahren. Fehlt nur noch Santa Claus! muhahahahaha. In Santa Barbara waren wir auf einem Steg der 800m ins Meer reicht und an so nem Skatepoint. Gegen Nachmittag sind wir dann in Santa Monica angekommen. Kurz ins Hotel eingecheckt, alter Verwalter, wenn man die ganze Zeit in so “abgefuckten” Hotels gewohnt hat und plötzlich in so ein edles Hotel kommt ist das echt suuuuper geil! Nach dem einchecken ging es weiter nach L.A. Downtown. Dort haben wir eine Runde in der Stadt gedreht und uns die wichtigsten Gebäude angeschaut. Die Walt Disney Concert Hall ist echt ein cooles Gebäude. Anschließend wieder zurück nach Santa Monica, nachdem wir uns einige mal verfahren hatten waren wir zufällig am Santa Monica Pier, wir haben dann dort erst mal was zu Abend gegessen und wieder ins Hotel. Puuuuh. Da heute der 11.9 ist gibt es an den Stränden wohl so Denkmale die für den heutigen Tag aufgebaut wurden. Faszinierend. Morgen steht dann Hollywood auf dem Plan.

17 Mile Drive

20120910-193545.jpg

Heute gibt es nichts spektakuläres zu erzählen, sag ich gleich mal im voraus. Wir sind heute morgen von Monterey direkt zum “17 Mile Drive” gefahren. Wie der Name schon sagt kann man hier 17 Meilen direkt in der nähe vom Pazifik bis nach Carmel entlang fahren. Es gibt 20 Haltestellen bei denen man diverse Sachen anschauen kann. War jetzt nichts super mega interessantes, aber mal ganz schön anzusehen, vor allem mal am Meer zu sein! Wir sind dann von dort über San Simeon nach Santa Maria auf dem Highway 1 entlang gefahren. Sehr kurvenreiche Strecke mit sehr vielen Aussichtspunkten und direkt an der Küste. An einem gab es wahnsinnig viele Seelöwen zu sehen die einfach nur gechillt oder sich im Sand vergraben haben! Heute waren wir auch mal wieder vor 20:00 Uhr in einem Hotel. Heute ist es das Rose Garden Inn in Santa Maria. Morgen sind es dann noch mal ca. 170 Meilen bis nach Los Angeles. Es ist echt verrückt wie schnell die Zeit vergeht und auf der anderen Seite wie lange es schon her ist wo wir in New York waren. Wahrscheinlich liegt es daran weil man jeden Tag aufs neue etwas tolles erlebt. Der Urlaub geht ja somit schon langsam dem Ende entgegen.

Da ist das Ding

20120909-224114.jpg

Wenn man jemanden fragt an was er denkt wenn man ihm als Schlagwort “San Francisco” vor die Birne wirft, würde ich mal sagen ein Großteil der Menschen würde die Cable Cars erwähnen oder die Golden Gate Bridge. Das letztere haben wir uns heute morgen als erstes angeschaut. Ein wahnsinnig großes Ding sag ich euch, so in echt wirkt die ganz anders wie auf einem Bild, wer hätte es gedacht :) Wir haben uns die Brücke von allen Seiten angeschaut von oben unten von der Seite und sind auch drüber gefahren. Danach ging es in den Golden Gate Park. Hier waren wir in der “California Academy of Science”. Was man sich darunter vorstellen kann? Einen riesigen Regenwald mit Klima aus dem Regenwald und einigen Tieren die darin leben. Da fliegen einem Schmetterlinge um die Ohren, echt faszinierend. Im Erdgeschoss gibt es dann alle möglichen Fische. Sehr interessant! Wir haben uns allerdings ein bisschen geärgert, dass wir vor zwei Tagen im Aquarium of the Bay waren, denn das heute war um einiges schöner. Gleich gegenüber liegt der Japanese Tea Garden, genau das richtige für mich! Sowas bräuchte man auch daheim im Garten. Schöne kleine Pfade mit Bonsai Bäumen und so kleinen Brücken und Wasserfällen, Deiche usw. (@Eltern, falls ihr das hier lest, könnt ihr schon mal anfangen, wir haben ja genug Platz auf der Wiese. muhaha)
Nicht weit vom Golden Gate Park liegt der Alamo Square Park. Dort sind diese berühmten Häuser die am Hügel stehen, in dieser Gegend stehen generell ziemlich coole Häuser, aber diese 6 nebeneinander stehenden Häuser sind wohl die bekanntesten! Danach war es das leider schon wieder mit San Francisco.
Wir sind dann über Santa Cruz nach Monterey gefahren. In Santa Cruz ist am Strand sowas wie ein Volksfest (Beachboardwalk) aufgebaut, allerdings hatte der Großteil schon geschlossen als wir ankamen. Über den Highway 1 ging es in unser sehr kleines ruhiges Hotel welches den Namen Monterey Oceanside Inn trägt. Toll was? :)
Morgen wissen wir noch nicht wie weit wir fahren, aber es sind noch ca. 330 Meilen nach L.A. Ab 11.09 haben wir dort ein Hotel gebucht, bis dahin müssen wir auf jeden Fall dort sein :)